Regierung beschließt Familienentlastungsgesetz

Am 27.06.2018 hat das Bundeskabinett das Familienentlastungsgesetz und damit eine Erhöhung von Kinderfreibetrag und Kindergeld beschlossen.

Ab 1. Juli 2019 steigt das Kindergeld in der ersten Stufe um zehn Euro monatlich; das entspricht einer Erhöhung von rund fünf Prozent. Eine zweite Stufe ist zum 1. Januar 2021 vorgesehen.

Die Kindergelderhöhung wird beim steuerlichen Kinderfreibetrag nachvollzogen. Als Jahresbetrag wächst er daher in zwei gleichen Teilen zum 1. Januar 2019 und zum 1. Januar 2020 um jeweils 192 Euro.

Für Erwachsene steigt der Grundfreibetrag 2019 auf 9.168 Euro und 2020 auf 9.408 Euro. Auf diesen Teil des Einkommens muss keine Einkommensteuer gezahlt werden.

  aktuell ab 2019 ab 2020
Grundfreibetrag und
Unterhaltshöchstbetrag
9.000 Euro 9.168 Euro 9.408 Euro
Kinderfreibetrag 7.428 Euro 7.620 Euro 7.812 Euro
Kindergeld (monatlich):      
1. und 2. Kind 194 Euro 204 Euro 204 Euro
3. Kind 200 Euro 210 Euro 210 Euro
4. Kind und weitere 225 Euro 235 Euro 235 Euro

Bundestag und der Bundesrat müssen dem Familienentlastungsgesetz noch zustimmen.

(Bundesregierung / STB Web)

Artikel vom: 27.06.2018