Aktuelles rund um die Steuererklärung

Arbeitnehmerbesteuerung: Abgrenzung zwischen Bar- und Sachlohn

12.09.2018 | In zwei Sachverhalten hat der Bundesfinanzhof (BFH) über das Vorliegen von Sach- oder Barlohn im Zusammenhang mit Zusatzleistungen des Arbeitgebers entschieden. Diese Frage ist für die Freigrenze für steuerfreie Sachbezüge erheblich. Die Urteile verdeutlichen den Gestaltungsspielraum der Arbeitgeber.


Besteuerung von Arbeitslohn in sog. Dreieckssachverhalten

10.09.2018 | Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass ein Besteuerungsrecht für sog. Drittstaateneinkünfte nicht ohne Rücksicht auf die Regelungen des Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit dem Quellenstaat (Drittstaat), ausgeübt werden kann.


Verminderter Sonderausgabenabzug bei Prämiengewährung durch gesetzliche Krankenkassen

05.09.2018 | Erhält ein Steuerpflichtiger von seiner gesetzlichen Krankenkasse eine Prämie, die auf einem Wahltarif beruht, mindern sich nach einem aktuellen Urteil die als Sonderausgaben abziehbaren Versicherungsbeiträge. Zu unterscheiden ist dabei die hier beurteilte Prämie von Bonusleistungen.


Finanzgericht zur Ehe für Alle: Splittingtarif rückwirkend anwendbar

21.08.2018 | Das Finanzgericht (FG) Hamburg hat der Klage eines gleichgeschlechtlichen Ehepaares stattgegeben, das die Zusammenveranlagung zur Einkommensteuer begehrte, und zwar rückwirkend ab dem Jahr 2001. Das Gericht hat die Revision zum Bundesfinanzhof zugelassen.


Zum Werbungskostenabzug für ein Homeoffice bei Vermietung an den Arbeitgeber

20.08.2018 | Vermietet der Steuerpflichtige eine Einliegerwohnung als Homeoffice an seinen Arbeitgeber für dessen betriebliche Zwecke, kann er Werbungskosten nur geltend machen, wenn eine objektbezogene Prognose die erforderliche Überschusserzielungsabsicht belegt, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat.